Einzelbegleitung mit David

Integration – Reifung – Spiritualität

Liebevolle Zuwendung – Klarheit – Akzeptanz

Als praktischer Arzt auf dem Gebiet der Chinesischen Medizin und Ganzheitsmedizin ist die Einzelarbeit gewisser Maßen mein „täglich Brot“.

Zum „Ganzheitlichen Arzt“ kommen Menschen jedoch meist mit einer Beschwerde (oft als „Krankheit“ bezeichnet) und dem Wunsch, diese zu beseitigen (oft fälschlich als „heilen“ bezeichnet). Dies ist ein ganz legitimer Wunsch. Über einfaches, genaues Hinhören zeigte sich in den letzten 10 Jahren, das hinter fast allen „Krankheiten“, gewisse Themen stecken. Die drei grundlegenden Ebenen des MenschSeins – mentale-emotionale-körperliche - sind so eng miteinander verwoben, dass ich den Begriff „psychosomatisch“ nicht gern benutze. Da Psyche und Soma (Körper) IMMER zusammenhängen, ist eben alles in Wirklichkeit „psychosomatisch & somatopsychisch“.

Über die kreative Herzensarbeit finde ich nun eine Möglichkeit, mit Patienten die Beziehung zu ihrer „Krankheit“ so genau und liebevoll zu erforschen, dass in vielen Fällen ein eigener, innewohnender „Heilungsmechanismus“  eintreten.

Ich bezeichne es gern als die „Froschkussmethode“:

Im Märchen "Der Froschkönig" wirft die Königstochter den Frosch an die Wand. Aber bei unseren inneren Fröschen funktioniert das nicht - wir müssen sie „küssen“, d.h., dem, wovor uns graut, liebevoll so nahe wie nur möglich zu kommen…

Und in Wirklichkeit, wird der innere Frosch nicht zum inneren Prinzen – er war vielmehr schon immer ein Prinz und wird nun zu dem, was er immer schon war!

Das gilt für all unsere inneren Frösche: ungeliebte Emotionen (Wut, Angst, Hass, Neid), für belastenden Gedanken (ich bin nicht gut genug, …) und auch für Krankheiten: wenn wir uns wirklich trauen, diesen „Fröschen“  ganz nahe zu sein, trotz unserer Widerstände (die auch wieder Frösche sind), dann können wir diese „verzauberten Prinzen“ erlösen.

Das ist ein ganz wichtiger Punkt bei meiner Arbeit: es geht nicht darum, irgendetwas zu verbessern (genauso wenig wie der Frosch durch „Froschverbesserung“ zu einem Prinzen wurde). Es geht aber auch nicht darum, den Frosch einfach Frosch sein zu lassen, ohne ihn zu küssen - denn dann bleibt er verzaubert.

Es geht einfach darum, das, die inneren Frösche mit dem Herzen zu berühren. Das ist kreative Herzensarbeit, und dabei können auch körperliche Krankheiten heilen, auch „schwer heilbare“, wie z.B. chron. Schmerzen oder Autoimmunkrankheiten.

"Die Augen schauen,
doch sie können es nicht sehen.
Die Ohren hören,
doch sie können es nicht hören.
Die Hände greifen,
doch sie können es nicht berühren.

Jenseits der Sinne liegt das Große Eine
unsichtbar - unhörbar - unfassbar."

Laotse, Dao De Jing
Kreative Herzensarbeit
Bruckergasse 1a
6060 Hall i.Tirol

Tel:
Verena Koppensteiner-Lienhart:
verena@kreative-herzensarbeit.at
David Koppensteiner:
praxis@klassische-akupunktur.at